Registrierung Handy gefunden oder verloren? Mitgliederliste Hier bekommst Du eine CD mit 10 000 Lange Nippel Fotos Teammitglieder Suche Games Hier kannst Du eine Flaschenpost ins Internet werfen Call-a-Penis.de
LANGE NIPPEL USER FORUM

LANGE NIPPEL USER FORUM » Out of Nipple » So schauts aus! » Konzept E Auto von MUDSHARKz » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Konzept E Auto von MUDSHARKz  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
MUDSHARKz MUDSHARKz ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-234.jpg

Dabei seit: 14.08.2005
Beiträge: 1.026
Kontonummer: 1
Herkunft: D

Bewertung: 
27 Bewertung(en) - Durchschnitt: 8,00

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.537.904
Nächster Level: 5.107.448

569.544 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Konzept E Auto von MUDSHARKz 12.05.2016 17:15 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]



__________________

MUDSHARKz MUDSHARKz ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-234.jpg

Dabei seit: 14.08.2005
Beiträge: 1.026
Kontonummer: 1
Herkunft: D

Bewertung: 
27 Bewertung(en) - Durchschnitt: 8,00

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.537.904
Nächster Level: 5.107.448

569.544 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von MUDSHARKz
13.05.2016 12:17 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Das hat die Industrie (M) geantwortet:


vielen Dank für Ihre Anfrage

Es freut uns, dass Sie sich so intensiv mit dem Thema Elektromobilität beschäftigen.

Mit der Entwicklung der Elektromobilität wurde der Gedanke von austauschbaren Hochvoltspeichern bereits intensiv diskutiert, leider hat sich gezeigt dass dies kein wirtschaftlich und kundenfreundlicher Ansatz ist. Durch Fortschritte in der Batterietechnologie ist es bereits heute möglich innerhalb von 30 Minuten den BMW i3 auf 80% zu laden.

--------------------------------------

Das habe ich geantwortet:

Danke für Ihre rasche Antwort.
Sie haben natürlich recht dass man in 30 Minuten Schnellladung den Akku zu 80 Prozent aufladen kann, leider geht er dadurch schneller kaputt, und auch 30 Minuten an der Tanke warten ist nicht sehr kundenfreundlich, vor allem wenn noch 20 andere vor einem auf die Steckdose warten wodurch die Wartezeit noch grösser ist.

Aber trotzdem, vielen Dank für Ihre Antwort, hätte gar nicht gedacht dass meine Mail überhaupt den "richtigen" erreicht. Ich bin mit meiner Idee wohl ein paar jahre zu Früh dran.


ps: Was übrigens sehr sinnvoll wäre ist es wenn wenn die gesamte Oberffläche das KFZ aus Solarzelle (gibt ja schon die biegbaren Folien) bestehen würde, denn im Zweifelsfall hat der Kunde lieber ein Auto das fährt als ein Auto das mit Metalliclackierung und leerem Akku am Standstreifen der Autobahn steht.



--------------------------------
Das hat die Industrie geantwortet:


vielen Dank für Ihre Nachricht.

Durch den Entwicklungsfortschritt in der Akkutechnologie wird sich mit zukünftigen Generationen die Aufladung eines Elektrofahrzeuges noch weiter beschleunigen. Auch Technologien wie induktives Laden können hier zu einer Verbesserung der Ladeinfrastruktur führen.

Derzeit ist die potentielle Leistungsabgabe von Solaranlagen noch nicht ausreichend um eine signifikante Verbesserung der Reichweite zu erzielen oder eine ausreichende Leistung für die Weiterfahrt zur Verfügung zu stellen.. Durch das Mehrgewicht von Solarzellen sowie deren Steuerelektronik würde die Effizienz des Fahrzeuges bei aktuellem Entwicklungsstand sogar beeinträchtigt werden.

Wir danken für Ihre Anfrage und wünschen Ihnen angenehme Pfingsttage.





Mit freundlichen Grüßen
---------------------------------------------
Das habe ich geantwortet:

Danke für ihre Nachricht !

Solarfolien die biegbar sind haben nicht wirklich MEHR erwähnenswertes Gewicht, da sie lediglich FOLIEN sind !!! Und wenn ein Auto während der Arbeitszeit 8 Stunden lang in der Sonne steht dann sind das sehr wohl viele gratis KM !!!!

Ausserdem wird es keinen GROSSEN Entwicklungsfortschritt mehr geben in der Akkutechnologie da alle Elementkombinationen (Nickel / Cadmium - NI / Metallhydrid) usw bereits ausprobiert wurden. DEN Akku der alle Probleme löst wird es NIE geben !!!! Das was aktuell auf dem Weltmarkt angeboten wird ist schon die Endstation !!!!

Induktion ist auch keine Lösung da niemand weiss wie man den entnommenen Strom bezahlen soll, und wer fährt schon gerne in einem Induktiven Feld auf der Autobahn, sie sehen ja selber wie sehr sich die Leute schon über Handymasten beim Nachbar aufregen !!

__________________

MUDSHARKz MUDSHARKz ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-234.jpg

Dabei seit: 14.08.2005
Beiträge: 1.026
Kontonummer: 1
Herkunft: D

Bewertung: 
27 Bewertung(en) - Durchschnitt: 8,00

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.537.904
Nächster Level: 5.107.448

569.544 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von MUDSHARKz
19.05.2016 09:50 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Das sagt Roland Reichel von der Zeitschrift "EMobile plus solar" sowie

Die Zeitschrift www.solarmobil-zeitschrift.de
Der Solarmobil Verein Erlangen www.solarmobil-verein-erlangen.de
Der Bundesverband Solare Mobilität www.bsm-ev.de

Zu meinem Akkuwechselsystem:

Die Vorschläge dazu und auch tatsächlich funktionierende Systeme hat es vielfach gegeben. Technisch - wie so vieles - keine großes Problem. Durchgesetzt hat sich nix. Die Aktivitäten der Post (seinerzeit in Bremen mit Wechselakkus mit dem Versuch in den 90er Jahren) und die Aktivitäten von Better Place (mit viel Geld und bereits einigen funktionierenden Wechsel-Systemen und dem Renault Fluence E-Auto ) sind alle eingeschlafen, insolvent und beendet.

Akkuwechselsysteme funktionieren zur Zeit hauptsächlich im Busbereich in China, z.T. seit 2007. Es sind über 10.000 Busse von BYD ausgeliefert. China ist da bei der Herstellung und dem Gebrauch im Busbereich weiter und kann auch besser standardieren, um es mal so unpolitisch und locker auszudrücken.

Probleme:
Standardisierung auf ein gemeinsames System mit gemeinsamen Größen. Kaum machbar.
Standardisierung auf gemeinsame Akkutechnologieen. Auch kaum machbar. Ist z.Zt. auch zu sehr im Fluss.
Alles hauptsächlich kaum machbar wegen der unterschiedlichen Interessen in der Autoindustrie.
Und da ich schon keine Standardisierung in Deutschland sehe, halte ich es weltweit für schlicht unmöglich.

Man bekommt In Deutschland zur Zeit nicht mal ein funktionierendes Ladesystem hin. Ich meine das Zusammenspiel Ladestationen Typ2 mit den deutschen Elektro-Fahrzeugen.
Problem: Die überwiegende Anzahl der Stromtankstellen mit Typ2 Anschlüssen (rund 10.000 in Deutschland) bieten bis 22 kW Ladeleistung. Nur ein einziges Fahrzeug kann wirklich was damit anfangen, der Renault Zoe aus Frankreich. Kaum ein deutsches Elektrofahrzeug hat ein 11 oder 22 kW Ladegerät an Bord.

Die Probleme liegen nicht - wie geschrieben - in der Technik. Da können eigentlich alle ganz gut mithalten. Die Probleme liegen im Machen, in der Verwirklichung und wahrscheinlich im Wollen. Bis jetzt hauptsächlich Ankündigungen, keine wirklich vernünftigen Angebote. Außer Tesla, aber die Wagen kosten zu viel und sind für mich und viele andere auch zu gross.

__________________

MUDSHARKz MUDSHARKz ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-234.jpg

Dabei seit: 14.08.2005
Beiträge: 1.026
Kontonummer: 1
Herkunft: D

Bewertung: 
27 Bewertung(en) - Durchschnitt: 8,00

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.537.904
Nächster Level: 5.107.448

569.544 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von MUDSHARKz
19.05.2016 09:58 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Ich sage dazu dass die Zukunft der E Mobile mit Sicherheit nicht so aussehen wird dass auf riesigen Parkplätzen tausende von Autos stundenlang in de Hitze stehen und Strom laden. Der Türke der jeden Sommer in die Türkei und zurück nach Deutschland fährt wird mit Sicherheit nicht 1 Woche pro Fahrt, unterbrochen durch 10 Ladestopps, einberechnen. Strom Autos haben nur Zukunft mit einem Akku wechsel System !!! Ich sage ausserdem dazu dass ein Emobil nur dann Zukunft hat wenn übeall dort wo jetzt Lack ist sich aufgeklebte Solarfolie befindet die am Tag ständig Strom nachlädt und somit auch dem Autofahrer hilft der mangels Strom stehen gebliebn ist und die Strasse blockiert oder im Strassengraben hängt, denn nach wenigen Minuten im Tageslicht kann er dann wenigstens ein paar Meter weiterfahren und die Strasse frei machen.

__________________

MUDSHARKz MUDSHARKz ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-234.jpg

Dabei seit: 14.08.2005
Beiträge: 1.026
Kontonummer: 1
Herkunft: D

Bewertung: 
27 Bewertung(en) - Durchschnitt: 8,00

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.537.904
Nächster Level: 5.107.448

569.544 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von MUDSHARKz
20.05.2016 11:44 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Bei Ford wurde mein Schreiben nicht an die Entwicklung weitergeleitet sondern an die Patentabteilung, und diese gab mir folgende Antwort:




vielen Dank für die Einsendung Ihrer Idee. Schnellwechselsysteme für Akkus von Fahrzeugen sind schon seit langer Zeit bekannt. Wir haben daher kein Interesse an Ihrer Idee und danke für das Vertrauen in unsere Produkte.





Mit freundlichen Gruessen / Best regards

---------------------------------------------------------------------------
----------
und das war meine Antwort:

Hallo Herrr xy

mein Schreiben ist aus Versehen in der Patentabteilung bei Ihnen gelandet,

Sie sind aber der falsche Ansprechpartner der sozusagen gar nicht überreisst um was es geht. Ich wollte dass mein Vorschlag an die Entwicklung / Forschung geht, denn ich beschreibe in meinem PDF auf rxy.de auch die Verfahrensweise dass der Akku selbstständig im Internet ist und sich darum kümmert wo er ausgetauscht werden kann usw..
Mit Personen wie Ihnen wird sich das E Mobil niemals durchsetzen. Ich wollte nicht dass Ford mir Geld gibt für eine Idee die sich patentieren lässt ! Aber das haben sie, wie bereits erwähnt, nicht überissen da sie das PDF nur grob überflogen und Bilderchen gekuckt haben.


Schönes Wochenende !

__________________

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
LANGE NIPPEL USER FORUM » Out of Nipple » So schauts aus! » Konzept E Auto von MUDSHARKz

Impressum

Forensoftware: Burning Board 3.01, entwickelt von WoltLab GmbH
EMail an MUDSHARKz Mudsharkz Telefon und SMS: 0178 8113830